Was genau können Sie sich unter einer Klangmassage, wie ich sie als Klangmassagepraktikerin (IFE) anwende, vorstellen?

 

Therapieklangschalen, die speziell für die Körperarbeit hergestellt wurden, werden auf oder um den bekleideten Körper gestellt und behutsam angeschlagen. Die sanften und harmonischen Klänge der Klangschalen werden über das Gehör aufgenommen und führen schnell in eine tiefe Entspannung. Die rhythmischen Klangschwingungen übertragen sich tief in den Körper und erzeugen eine feine Vibration, die oft wie eine Art "Zellmassage" beschrieben wird. Die Wirkung der Klänge ist dabei sehr komplex. Auch wenn die Methode auf den ersten Blick sehr einfach erscheint, bedarf ihr Einsatz eines fundierten Wissens rund um die Wirkung der Klänge.

Das Besondere der Klangschalen ist, dass sie das Hören und Fühlen gleichermaßen ansprechen. Die harmonischen Klänge der Klangschalen beruhigen den Geist, die oft kreisenden Gedanken kommen zur Ruhe. Die Klänge rufen Gefühle von Sicherheit, Geborgenheit und Zufriedenheit wach. So kann Regeneration auf allen Ebenen geschehen.

Die Klangmassage versteht sich in erster Linie als ganzheitliche Entspannungsmethode. In der Hand einer entsprechend weitergebildeten Fachkraft kann sie auch in den Bereichen Pädagogik, Beratung, Therapie und Medizin gezielt und effektiv zum Einsatz kommen. Mittlerweile wird die Klangmassage, wie ich sie am Institut für Entspannung (IFE) gelernt habe, von der Geburtsvorbereitung bis zur Sterbebegleitung eingesetzt.

 

 

 

Wirkungsmerkmale der Klangmassage    

 

Bewirkt tiefe Entspannung

Erleichtert das Loslassen

Kann die Körperwahrnehmung verbessern!

Erkennung und Nutzung eigener Ressourcen!

Positive Beeinflussung des Selbstbewusstseins!

Fördert die Kreativität und Schaffenskraft!

Wirkt ganzheitlich auf Körper, Seele und Geist!

Trägt zur Gesundheitsförderung bei: Harmonisierung, Regeneration und Vitalisierung

 

Die Anwendung mit Klang ersetzt nicht die Behandlung beim Arzt oder Therapeuten. Sie kann jedoch positiv, in Absprache mit Ihrem Arzt, zur Unterstützung eingesetzt werden.